„Anmut“ auf Krankenhausflur

Noch bis zum 7. September ist im Hauptflur des Krankenhauses „Martha-Maria“ Halle-Dölau (Röntgenstraße 1) eine Ausstellung mit szenischen Fotografien des halleschen Diplom-Designers, Fotografen und Medienpädagogen Marcus-Andreas Mohr unter dem Titelthema „Anmut“ zu sehen. Die Martha-Maria Stiftung organisiert regelmäßig Ausstellungen von zumeist halleschen Künstlern im Krankenhaus.

Marcus Andreas Mohr ist seit seinem Studium 2003 an der Hochschule für Kunst und Design Halle als Mediengestalter und Fotograf freiberuflich selbständig tätig. In den zurückliegenden Jahren hat er vielerlei Medienprojekte, vom einfachen Fotoworkshop bis zum kompletten Filmprojekt, mit zahlreichen Vereinen und Organisationen gemeinsam initiiert und durchgeführt. Als Honorardozent unterrichtet er im Bereich Gestalten und Medienbildung.