Bauherrenpreis

Die in Halles Süden ansässige Hallesche Wohnungsgenossenschaft Freiheit eG (HWF) ist Ende Februar für das 2015 und 2016 errichtete Wohnquartier „Königsviertel“ mit der höchsten Anerkennung für Wohnungsneubau in Deutschland, dem Deutschen Bauherrenpreis, ausgezeichnet worden. Mit dem Preis in der Kategorie „Weiterbau von Quartieren“ würdigte die Jury die gelungene Stadtreparatur einer jahrzehntealten, fast 7.000 Quadratmeter großen innerstädtischen Brache. Das „Königsviertel“, für rund 17 Millionen Euro als modernes Wohnquartier mit 114 Wohnungen errichtet, orientiert sich an der ehemals vorhandenen Blockrandbebauung, widersetzt sich aber mit Höhenstaffelungen, Versätzen, Aufweitungen und Verschwenkungen dem strengen gründerzeitlichen Raster und schafft damit lebenswerte Straßen- und Hofräume. Eine Besonderheit ist die künstlerische Gesamtkonzeption des Neubauquartiers, entstanden in enger Zusammenarbeit mit der Burg Giebichenstein Kunsthochschule.