21.5 C
Halle (Saale)
21.04.2019

Dorr Altlatz ehrtn jlauchschen Adel

Immer, wenn Jürgen Seydewitz als Kind vom Spielen mit anderen Scheksern (Jungen) und Ischen (Mädchen) nach Hause kam, tadelten ihn seine Eltern mit hochgezogenen Augenbrauen: „Sprich du nicht so hallisch!“

Im Nu von München nach Berlin

Am 9. Dezember 2015 wurde die neue ICE-Schnelltrasse zwischen Erfurt und Leipzig/Halle) im Beisein von Bundeskanzlerin Angela Merkel und weiterer Polit-Prominenz feierlich eingeweiht.

Heimstätten-Anwohner besorgt

Ohnmachtsgefühl gegenüber Umweltzerstörung und massiver Bautätigkeit im Wäldchen Nordöstlich der im halleschen Süden gelegenen Heimstättensiedlung liegt der Teil eines stattlichen Wäldchens, der den dortigen Bewohnern...

Märchen hoch zwei

Nachdem Gudrun Haefke im November vergangenen Jahres mit ihrem Figurentheater „Anna Sophia“ das 15. Jubiläum auf der Silberhöhe (Wittenberger Straße 24) feiern konnte, gibt es nun von dort etwas Neues zu berichten.

Auf Halles Peripherie durch 2019

23. Luftbildkalender von Horst Fechner Das offizielle Ruhestandsalter hat der hallesche Fotografenmeister Horst Fechner schon im vergangenen Jahr erreicht. Doch die Kamera kann er einfach...

Gefühlvoll wie ein Tango

Welches Instrument dominiert unendlich sanft und zugleich kraftvoll fordernd den wohl leidenschaftlichsten Tanz der Welt, den argentinischen Tango?

Einst ein blühender „Rosengarten“

Traditionsreiche Gaststätte in Halles Süden wird zu Wohnzwecken saniert Seit Oktober 1897 war die Gastwirtschaft „Zum Rosengarten“ an der heutigen Merseburger Straße/Ecke Kasseler Straße ein...

Zweite Heimat Sportverein

Frank Müller bewegt seit 13 Jahren Menschen beim TSV Halle-Süd Im Oktober beging der Sportverein TSV Halle-Süd sein 35-jähriges Jubiläum. Einst aus der Betriebssportgemeinschaft Leuna...

Vermittlung zwischen den Welten

Mit der „LösBar“ sind viele Probleme junger Menschen lösbar Wie erreicht man Jugendliche und junge Erwachsene, die wohnungslos beziehungsweise von Wohnungslosigkeit bedroht sind oder sich...

Direkter Kontakt zu den Menschen

Ute Haupt bewirtet wieder beim Weihnachtsessen auf der Silberhöhe Ute Haupt mag Menschen und kommuniziert gerne mit ihnen. Am liebsten vor Ort – dort, wo...