„Der entzauberte Marx“

Karl Marx gehört zu den bedeutendsten großen Denkern des 19. Jahrhunderts und wirkt mit seiner Wirtschaftsanalyse,  aber auch mit seinen Gesellschaftsvisionen bis in unsere Zeit hinein. Am Donnerstag, 24. Mai, ab 18.30 Uhr wird der Rhetoriker und Rezitator Hans-Henning Schmidt in der Stadtteilbibliothek West (Zur Saaleaue 25 a) diese interessante Persönlichkeit anlässlich ihres 200. Geburtstages in den Mittelpunkt seines kurzweiligen Programms stellen. Aber auch seine Frau Jenny, die Freundschaft mit Friedrich Engels und die Beziehung zu Heinrich Heine sollen eine Rolle spielen. Gelesen wird aus dem „Kommunistischen Manifest“ und anderen Schriften. Der Eintritt ist kostenfrei.