„Diva – Eine Stadt tanzt.“

Die Bürgerstiftung Halle und der Verein Tänzer ohne Grenzen bringen Halle erneut in die Oper – im wahrsten Sinne des Wortes: Auf der Bühne sind dabei 150 Hallenserinnen und Hallenser zu erleben, die laut Veranstalter „mit einer ansteckenden Energie und Selbstverständlichkeit“ das Publikum in ihren Bann ziehen. Menschen zwischen 15 und 95 Jahren, ein Miteinander von Jung und Alt, Neuhallensern und halleschen Urgesteinen, erarbeiten zusammen mit den Choreografen Be und Mevlana van Vark das zeitgenössische Tanzstück: „Diva – Eine Stadt tanzt“. Aufführungstermine in der Oper Halle: 15. Februar 2020, 17 Uhr (Premiere) sowie 16. Februar, 11 und 15 Uhr.