Gänsebrunnen sprudelt wieder

Dank großzügiger Förderung sowie Spenden von zahlreichen Unternehmen und Privatpersonen stehen wieder drei Bronze-Gänse auf dem historischen Brunnen auf dem Kirchberg in Kröllwitz. Das wurde am Abend des 20. Julis mit rund 200 Gästen gebührend vor Ort gefeiert.

Möglich gemacht hat den Wiederaufbau der Verein Interessengemeinschaft Gänsebrunnen Kröllwitz – in jahrelanger Vorplanung sowie Umsetzung mit vorwiegend halleschen Firmen und Künstlern. Von etwa 1940 bis 1956 zierten die drei Bronze-Gänse von Gustav Weidanz den Brunnen an der Kröllwitzer Kirche. Danach fanden sie ihr Domizil am Landesmuseum für Vorgeschichte. Per Original-Gussform wurden die Figuren jetzt neu geschaffen. Der Brunnen sprudelt bereits.

Die offizielle Einweihung erfolgt im nächsten Jahr – am 25. Mai 2019 zum 80. Geburtstag des Wasserspiels mit dem ersten Kröllwitzer Brunnenfest. Nun steht die Auskleidung des Brunnens mit rund 15.000 mehrfarbigen Mosaiksteinen noch aus. Der Verein sucht auch hierfür finanzielle Unterstützung.