„Geschmeide“-Schau bis 31. Mai verlängert

Kunststiftung Sachsen-Anhalt zeigt Werke von 17 Stipendiaten

Die aktuelle Ausstellung „Geschmeide“, die wegen der Coronavirus-Eindämmung bereits kurz nach ihrer Eröffnung wieder schließen musste, wird bis zum Monatsende verlängert. Darüber informierte am Samstag, 2. Mai, die Kunststiftung Sachsen-Anhalt.

So sind nun noch bis 31. Mai die Werke von 17 Stipendiaten in den Räumen der Kunststiftung in Halle (Neuwerk 11) zu sehen. Sie alle haben sich zu unterschiedlichen Themen mit der Gestaltung von Exponaten in ihren jeweiligen Genres auseinandergesetzt. Schmuckelemente seien im engeren oder auch weiteren Sinne entstanden. Die Präsentation zeigt nicht nur Arbeiten von Schmuckgestaltern, sondern auch Bilder, Plastiken und Kleider.

Die Ausstellungsräume sind laut Kunststiftung nun wieder wie gewohnt mittwochs bis sonntags von 14 bis 18 Uhr geöffnet, „selbstverständlich unter Einhaltung sämtlicher Hygienemaßnahmen“.