Kompakt Halle Kompakt

    Grün soll’s werden

    Die Stadt Halle informierte Ende März darüber, dass sie mit bis zu 300 Euro pro Projekt die boden- und wandgebundene Fassadenbegrünung an Wohnhäusern, Gewerbeobjekten und Garagen fördert.

    Übernommen werden sollen dabei die Anschaffungskosten für Kletter-, Rank- und Schlingpflanzen, aber auch Stauden, Kleingehölze und Moose, die in vertikalen Beeten angebracht werden können. Hallenser, die eine Fassade begrünen wollen, können einen Antrag auf Förderung bei der Stadt stellen, der innerhalb von zwei Wochen bearbeitet wird.

    Grundlage der Förderung ist die seit November 2017 geltende „Richtlinie der Stadt Halle (Saale) über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung der Begrünung von Fassaden in der Stadt Halle (Saale)“. Mit den Fördermöglichkeiten will die Saalestadt einen Beitrag zur Umsetzung des Integrierten Kommunalen Klimaschutzkonzeptes leisten.

    Informationen zur Fassadenbegrünung gibt das Dienstleistungszentrum Klimaschutz unter Telefon 0345/221 4885 sowie im Internet: www.klimaschutz.halle.de