Der Deutsche Kinderschutzbund sucht für seinen Kinder- und Jugendtreff im „Blauen Elefanten“ (Anhalter Platz 1) Bundesfreiwillige (BufdI), die mit Kindern und Jugendlichen in deren Freizeit zu arbeiten. Interessenten melden sich direkt im „Blauen Elefanten“.

Jochen Sielaff und sein Team vom Musikinstrumentenkabinett des Bürgerhauses ­„alternativE“ (Gustav-Bachmann-Straße 33) möchten Kinder, Jugendliche und Erwachsene dafür begeistern, aktiv zu musizieren. Das Kabinett verfügt über rund 200 verschiedene Instrumente aus aller Welt. Hier kann sich jeder ausprobieren und das Instrument finden, das ihm am meisten zusagt.

Im Sommer ist die AIDS-Hilfe Halle vom Böllberger Weg in die Leipziger Straße 32 (oberer Boulevard, Nähe Leipziger Turm) gezogen. Damit befindet sich die Geschäfts- und Beratungsstelle nun im Zentrum der Saalestadt. Auch hier steht den Besuchern ein moderner Beratungs- und Testraum zur Verfügung.

Der „Park des Dankens, des Erinnerns und des Hoffens“ am Holzplatz besteht seit zehn Jahren. Bei der Auftaktveranstaltung zur Entstehung des Parkes wurden im Jahr 2008 die ersten sechs Bäume auf der Saline-Halbinsel gepflanzt. Diese sollen an Menschen erinnern, die bereit waren, anderen mit einer Organspende zu helfen.

Die Kindersingakademie der Stadt Halle (Silbertaler Straße 5) sucht Nachwuchs. Singbegeisterte Kinder im Alter von sechs bis 13 Jahren können gern zum Schnuppern zu einer Chorprobe vorbeikommen. Weitere Informationen finden Interessierte im Internet.

Seit Oktober sind Kunstwerke von Johannes Ehemann, dem Eishockey-Stürmer der halleschen „Saale Bulls“, im Schulhaus der Euro Akademie Halle (Ernst-Kamieth-Straße 2b) zu sehen. Die Ausstellung steht unter dem Titel „Modern Art – von Mixed Media bis Acryl“.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen