Singend durch die Vorweihnachtszeit

Klinikum Bergmannstrost und Wasserturm Süd laden zum Mitsingen ein

Ganz einfach: Durch den Haupteingang des Krankenhauses Bergmannstrost in der Merseburger Straße 165 betritt man die Lichtstraße, und an ihrem Ende werden sich die Sängerinnen und Sänger des Singekreises Halle zum Weihnachtskonzert aufgestellt haben. Für eine gute Stunde wollen sie am Mittwoch, 13. Dezember, ab 16 Uhr Weihnachtslieder für Patienten und ihre Angehörigen singen. Doch auch, wer des Wegs kommt und im Krankenhaus eigentlich nichts zu suchen hat, ist willkommen.

Bereits zum vierten Mal findet dieses Weihnachtssingen statt. Zu verdanken ist das Manuela Börner, die als Sekretärin in der Klinik für Neurologie arbeitet. Weil ihr die zehn Jahre offenbar nicht gereicht haben, die sie im Chor der Kooperativen Gesamtschule „Ulrich von Hutten“ gesungen hat, ist sie vor einigen Jahren dem Singekreis beigetreten. Und weil Krankheiten oder Unfälle in der Adventszeit noch weniger gelegen kommen als sonst, hatte sie die Idee, Menschen im Krankenhaus mit weihnachtlicher Chormusik wenigstens etwas zu trösten und zu erfreuen. Auf der letzten Seite des Programmheftchens wird sich der Text eines Weihnachtsliedes finden, das am Schluss alle gemeinsam singen.

Wer gern noch mehr weihnachtliche Weisen zusammen mit anderen Menschen singen möchte, hat im Stadtbezirk Süd dazu unter anderem am dritten Adventssonntag, 17. Dezember, ab 15 Uhr Gelegenheit. Dann lädt der Verein Wassertürme der Stadt Halle in den Wasserturm Süd zum Weihnachtssingen ein.