Stolpersteine putzen: 10. November im Bebel-Viertel

Auch in diesem Jahr trifft sich die hallesche AnwohnerInneninitiative AKS (gegen das „Identitäre Hausprojekt“ Adam-Kuckhoff-Straße 16) zum Stolpersteine-Putzen: „Wir wollen an die Opfer der November-Pogrome 1938 in unserem Viertel erinnern. Wir freuen uns auf Musik und Informationen.“

Treffpunkt ist laut Information der Initiative am Sonntag, 10. November, um 11 Uhr an der August-Bebel-Straße 48a in Halle (Jugendherberge, ehemalige Villa Lewin). Nach dem Putzen soll es Gelegenheit zum Austausch bei Tee und Gebäck geben. Unterstützt wird die Aktion vom Engagement-Fonds „HALLIANZ für Vielfalt“ im Rahmen des Bundesprogrammes „Demokratie leben“.