Kompakt Nord Kompakt

    Wanderausstellung „Verfolgte Frauen“

    Im Rahmen der Umsetzung des Landesprogramms für Demokratie, Vielfalt und Weltoffenheit und gefördert von Sachsen-Anhalts Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration will der hallesche Verein Dornrosa (Karl-Liebknecht-Straße 34) in Zusammenarbeit mit Jugendlichen der Saaleschule Halle (Hans-Dittmar-Straße 9) eine bundesweit erste Wanderausstellung über 1933 bis 1938 von den Nationalsozialisten verfolgte Frauen erarbeiten: Jüdinnen, Antifaschistinnen, aus dem „feindlichen Ausland“ kommend beziehungsweise „entartete Kunst“ schaffend. Die Schau soll den Titel „Verfolgte – vertriebene – vergessene Frauen“ tragen. Im Rahmen der diesjährigen Bildungswochen im März hat der Verein einen Vortrag an der Schule zum Thema gehalten sowie erste Ergebnisse der Nachforschungen vorgestellt.